Über

Nun, das Leben bringt Veränderungen mit sich. Entweder man lernt daraus, damit umzugehen oder es ist einfach der Zeitpunkt noch nicht da, um die Veränderung zu erkennen. In den letzten Jahren hat sich bei mir vieles verändert. Vieles was ich früher nicht gesehen oder erkannt habe Ist "vor" mir, in klaren Bildern, in freien Gedanken ohne Zwang, ohne ich muss, ich will, ich brauche. Das man manche Dinge nicht allein sieht, oder sehen kann weil sie nur im eigenen Betrachtungswinkel gesehen werden und vorgefertigt sind in der Mauer die man um sich aufgebaut hat, ist es auch schwer darüber mit anderen zu reden. Zum Glück , für mich, habe ich Menschen kennen gelernt , die in mein Leben getreten sind zu einer Zeit die Veränderung gebraucht hat. Menschen die mir immer wieder durch Ihre Freundschaft, Ihr Da sein , Ihr Verständnis und Ihre Geduld mit klar machten das es nur eines gibt im Leben das zählt und wichtig ist. Sich selbst zu verstehen , sich akzeptieren und sich zu lieben. Denn wenn man sich versteht, liebt, akzeptiert öffnet sich eine neue Welt. Das Leben um mich hat sich verändert. Und glaubt mir, es ist unbeschreiblich dieses Gefühl zu erkennen und zu spüren . Das was man für sich empfindet, kann man weitergeben und zurück geben. Heute kann ich sagen, das ich das Leben liebe, mit allem auf uns ab. Ich habe gelernt mit Dingen umzugehen, an denen ich früher zerbrochen bin. Es gibt immer wieder Situationen die schwer sind zu verstehen und weh tun. Aber ich versuche daraus alles Negative ins Positive zu drehen. Versuche aus traurigen Gedanken , Momenten , Situationen etwas zu machen das mir immer wieder etwas schönes zeigt. Etwas mit dem ich Leben kann und alles in ein Licht rückt das mich nicht blendet und nicht weitergehen lässt. Sondern ein Licht das mit zeigt das es weitergeht, das wie ein Leuchtturm meinen Weg zeigt und mich führt. In den letzten zwei Jahren habe ich wirklich vieles vom Leben bekommen das mir meinen Zweifel an mir selbst genommen hat. Und denn Zweifel an das Leben selbst. Menschen waren da, als würden sie von Gott geschickt worden sein um mir zu zeigen das es auch anders geht. Ich habe den Weg zu Reiki gefunden, das wohl schönste Geschenk, das ich finden durfte. Buddhismus ist mir wichtig geworden , weil darin Dinge zu finden sind, die einfach Kraft geben um das Leben so zu sehen wie es ist: "Wunderschön" Wenn ich meine alten Gedichte lese, sehe ich erst wie schwer ich es mir selber gemacht habe. Heute, finde ich in meinen Gedankenbildern etwas total anderes. Keine traurigen Gedanken, keine Träume die sich nicht erfüllen, keine Sehnsucht die weh tut. Gedanken , die mich spüren lassen wie schön es sein kann positiv zu denken und zu leben. Auch wenn es nicht immer leicht ist, aber das kann ich selber ändern. Ich danke allen Menschen die für mich da waren und da sind. Ich danke Ihnen für die Geduld Ihre Nähe, Freundschaft und Liebe. Ich danke Euch allen das ich das sein kann was ich jetzt bin. Ein Mensch der vieles geben kann ohne etwas zu erwarten. Ein Mensch der den Weg zu sich selbst gefunden hat und das Leben wieder entdeckt hat. Ich bin ein Mensch der dankbar ist für jeden Tag den er erleben und leben darf.

Alter: 55
aus: 8750 Judenburg
 

Ich mag diese...

Filme: Wie im Himmel,
Das Feld der Träume,
Stadt der Engel,
Bücher: Der Traum des Leuchtturmwärters,
Der Strand meiner Träume,
Botschaft des Meeres,
Der Alchimist,
Der kleine Prinz,
Autoren: Sergio Bambaren,
Paulo Cohelo,
Hans Kruppa,
Jörn Pfenning,



Mehr über mich...



Werbung